Magnoliengruß – Schachtel schnell und einfach

Ein ganzes Paket von Produkten mit Magnolien, die alle aufeinander abgestimmt sind: Magnoliengruß / Magnolia Lane von Stampin‘ Up! Wie Du auf meinem Blog unschwer wirst erkennen können, nutze ich es momentan wieder sehr oft.

Heute stelle ich Dir eine kleine Verpackung vor, die Du auch in größeren Mengen recht schnell gebastelt hast. Eine Anleitung dafür gibt es auch wieder. Ich verlinke sie Dir auf dem Foto unten und oben in der Rubrik „Anleitungen“. Du brauchst dafür als Werkzeuge wieder deinen Papierschneider und eine Anhänger-Kopf-Stanze. Ich habe hier die Stanze „Gewellter Anhänger“ benutzt.

Die Texte auf meinen Schachteln stammen aus unterschiedlichen Stempelsets von Stampin‘ Up! „Hallo“ und „mit Liebe für Dich“ habe ich mir aus meiner Lieblingsbastelbox „Exquisite Etiketten“ genommen, ebenso wie die Stanze mit den eingekerbten Ecken. „Vielen Dank“ stammt wieder aus dem Stempelset „Meine Magnolien“, dass ich dir ja schon in meinem letzen Blogbeitrag vorgestellt hatte. Ob du das Designerpapier mit Blütenrosa oder Moosgrün kombinierst – du siehst hier, dass es in jedem Fall super passt.

Magnolien – wahre Klasse

Meine Magnolie blüht bald wieder und so ist es nicht ganz verwunderlich, dass mich dieses Papier einfach nicht loslässt. Für Anfänger*innen unter den Stempelfans gibt es eine besondere, ganz kleine Broschüre mit Stempeln und Zubehör. Enthalten ist das Stempelset „Meine Magnolien“. Ich habe für meine kleine Geschenktasche den Textstempel verwendet, weil er einfach perfekt auf das Taschen-Etikett passte.

Die Tasche selbst ist aus Designerpapier gebastelt. Mit den Stanzformen „Wahre Klasse“ sind alle Einzelteile schnell ausgestanzt und zusammengeklebt. So entstehen schnell mal ein paar Taschen für die nächste Feier. Selbst der kleine silberfarbene Knopf wurde mit Hilfe des Stanzensets aus silberfarbenem Karton ausgestanzt.

Noch sind wenige Taschen im Kreativ-Buffet vorhanden und für Donnerstag ist noch ein letzter Platz zu haben. Spannend! Wer ihn wohl erobert?

Eine gute Zeit bis dahin!

Schachtel voller lieber Gedanken

Schachteln passend zum Inhalt zu basteln ist gar nicht so schwierig. Ich habe hier eine kleine Schachtel mit Deckel gebastelt, in die die neuen 3″ x 3″ großen Karten mit Umschlägen hineinpassen. Das Designerpapier auf dem Deckel ist ebenfalls 3″ x 3″ groß, sodass ich keinen Verschnitt hatte beim zuschneiden. Der Rahmen entstand aus einem Stück Farbkarton in Osterglocke um die Farben des Designerpapiers noch einmal aufzugreifen.

Gestempelt habe ich in Anthrazitgrau auf flüsterweißen Farbkarton, der dann mit der Stanze „Story-Label“ ausgestanzt wurde. Das Stempelset, das ich benutzt habe „Liebe Gedanken“, gibt es nicht zu kaufen. Während der sale-a-bration Aktion kannst Du es Dir aber von mir schenken lassen. Was es dazu braucht, erkläre ich Dir gern persönlich.

Kleine Schachtel für besondere Momente

Meinen herzlichen Glückwunsch an alle Menschen, die gerade Geburtstag feiern und Schnee und Weihnachtsmotive einfach nicht mehr sehen können. Ein ganz klein wenig Glanz bringt das schwarze Organzaband mit, damit es nicht nach Trauerfall aussieht. Die Blumen leuchten fröhlich als Farbtupfer in Glutrot und Himbeerrot.

Die Mohnblumen finde ich einfach so schön, die mussten jetzt aufs Papier gestempelt werden. So filigrane Motive dürfen dann auch bei mir einmal in mit schwarzer Tinte gestempet werden. Im Hintergrund hebt das frische Olivgrün die Stimmung ja wieder.

Ausgemalt habe ich ganz bewusst „unordentlich“ in Aquarelltechnik. Das entspricht ganz meinem Naturell. Bei mir muss alles schnell gehen und leicht sein und ein kleines bisschen unperfekt bleiben. Einige Sprenkel dürfen noch mit auf das Papier und schon war die Verpackung fertig.

Probiere die Aquarelltechnik doch selbst mal aus. Viel Freude dabei!

Sonnige Geschenke

Der gestreifte Farbkarton erinnerte mich an Bienen und die Sonne. Er musste jetzt einfach mal verbastelt werden! Da ist es auch egal, dass schon der Herbst an die Tür klopft. Soll er warten. Ich bastele heute noch einmal mit Gänseblümchen Stanze und den puscheligen Blütenmitten kleine Gastgeschenke für die nächste Bastelparty.

Die Schachtel ist recht einfach konzipiert. Du findest sie als „selbstschließende Box“ und jede Menge Bastelanleitungen dafür im www.

Mit den Größen habe ich bisschen experimentiert. Das Papier mal hochkant und mal quer genommen, so haben meine kleinen Goodies mal Längs- und mal Querstreifen. Für den Verschluss habe ich die Anhängerkopfstanze „Gewellter Anhänger“ genutzt. Sie stanzt nicht nur den gewellten Rand, sondern auch gleich das kleine Loch, durch das ich das Schleifenband gefädelt habe.

So sind aus zwei Blatt Designerpapier „L(i)ebe deine Kunst“, flüsterweißem Farbkarton und ein paar Blütenmitten im Handumdrehen ganz viele kleine Geschenke geworden, die jetzt sehnsüchtig auf neue Besitzer*innen warten.

Ja natürlich! Ich habe selbstverständlich auch noch eine Bastelanleitung für diese kleinen Schätzchen geschrieben. Du findest sie zusammen mit allem benötigten Material im Buffetschrank. Der Jahreszeit entsprechend habe ich sie dafür aber noch ein klitze kleines bisschen umdekoriert.

Explosives Hochzeitsgeschenk

Gemeinsam ins Glück. Heute feiern „der Chef“ und ich unseren 21. Hochzeitstag. Da finde ich es äußerst passend, diese schöne Box zu zeigen, die ich vor ein paar Wochen für eine Kundin basteln durfte.

Die Farben Lindgrün und Waldmoos habe ich an das Designerpapier Grüner Garten angepasst. Rote Rosen störten für mich zu sehr das Farbkonzept, ich entschied mich daher für weiße Rosen auf dem Deckel.

Für ein paar persönliche Worte habe ich in diesem Fall eine separate Karte gebastelt, die nicht in der Schachtel versteckt wird. Innen wiederholt sich das Designerpapier, das auch außen zum Einsatz kam. Ein Umschlag nimmt gern das Geldgeschenk zur Hochzeit auf.

Die Torte in der Mitte der Schachtel lässt sich nicht öffnen. Ich habe sie der Einfachheit halber mit der Box verklebt. Mit der neuen Prägeform „Struktureffekt“ habe ich den Farbkarton der Sahnetorte geprägt. Ich finde, das lässt die Torte etwas relistischer wirken.

Die Klebekanten sind unter einer Blütengirlande verschwunden, die sich vom Boden bis zur Tortenoberseite zieht. Bei Hochzeiten verwende ich statt Strasssteinen lieber Halbperlen. Das finde ich viel edler für diesen Anlass.

Ja. Zwei Buchstaben von großer Bedeutung. Ich denke, mit diesem Geschenk wurde der Anlass gebührend gewürdigt. Mit einem bisschen Papier ist es so einfach, Geld ansprechend zu verpacken und eine Geschenkschachtel macht immer mehr her, als ein einfacher Umschlag. Wenn Du selbst völlig unkreativ bist oder einfach keine Zeit findest aber dringend ein schönes Geschenk brauchst, dann melde dich doch einfach bei mir. Gemeinsam finden wir sicher eine passende Lösung!

 

Meer der Möglichkeiten & Marzipan in Rokokorosa

Manchmal bin ich ein bisschen verrückt. Beim Einkauf entdeckte ich diese kleinen Niederegger-Herzen und dachte: „das ist doch Rokokorosa„. Verrückt, ich weiß. Dennoch fanden sie ihren Weg in meinen Einkaufswagen. Ich kann einfach nicht anders… spontanverliebt. Was soll Frau da machen? Beim Einkauf war schon klar, dass daraus Goodies für meine lieben Workshopgäste werden würden.

Also musste flugs eine kleine Schachtel dafür her. Aus Farbkarton in der neuen InColor-Farbe Rokokorosa. Sie sind 4 x 4 cm groß und 2 cm hoch geworden. Damit die zarten Herzen noch sichtbar bleiben, habe ich statt eines Deckel eine transparente Banderole aus Klarsichtfolie gebastelt.

Innen ist der Boden der Schachtel zum Kontrast mit einem Stückchen Designerpapier aus der Serie „Magnoliengruß“ ausgelegt. Meine Schachteln habe ich mit einem zarten Zweig aus dem Stempelset „wunderbare Vasen“ mit klassischer Stempelfarbe in Rokokorosa gestempelt und anschließend mit einem Wassertankpinsel und weißer Glanzfarbe ausgemalt. Alternativ kann man auch einen Glitzerpinselstift (Wink of Stella) nutzen.

Der Schriftzug „Hallo“ stammt ebenfalls aus dem Stempelset „wunderbare Vasen“. Den Banner habe ich aus dem Stanzenset „Luv und Lee“, das eigentlich zur Produktreihe „Meer der Möglichkeiten“ gehört. Die Blumenblätter sind noch von meinem letzten Projekt übrig geblieben und wurden mit den Stanzformen „Magnolienblüten“ ausgekurbelt. Nur die kleine Blüte obenauf, wurde mit einer Handstanze ausgestanzt, die es leider nicht mehr im Verkauf gibt. Alternativ geht auch eine Blüte aus dem Stanzenset „Schöner Strauß“ oder „Filigrane Fantasie“.

Die Teilnehmer*innen des nächsten Bastelkurses in der Kunstschatzkammer dürfen sich auf diese schönen kleinen Gastgeschenke freuen.

Magnolienweg Mini-Schachtel

Es ist unschwer zu erkennen, dass mich diese Magnolien sehr inspiriert haben. Heute habe ich eine kleine Verpackung im Angebot, die eigentlich eine Art „Resteverwertung“ sind. Zur einfachen Gestaltung von Fotoalben wurden die Kartensets „Erinnerungen & mehr“ entwickelt. Sie enthalten Karten in zwei Größen und allerlei Aufkleber, lasergeschnittene Elemente und nette Kleinigkeiten und Accessoires, mit denen sich im Handumdrehen schöne Erinnerungsalben gestalten lassen.

Ich bin zu ungeduldig und vor allem fotografiere ich aber viel zu selten, um ein Album je füllen zu können. Die Kartensortimente finde ich aber trotzdem sehr schön und so entstanden aus den kleinen, 3″x 4″(7,6 x 10,2 cm) großen Karten die Deckel für meine Schachteln. Sie sind schnell gemacht. Ich habe einfach rundherum einen 2 cm breiten Rand gefaltet.

Mit einfarbigem Farbkarton in Waldmoos habe ich die Farbe aus dem Designerpapier wieder aufgegriffen und daraus das Unterteil gebastelt.  Aus den Papierresten, die beim Schachtelbau übrig bleiben, lassen sich die kleinen Blätter mit den Stanzformen „Magnolienbüten“ auskurbeln. Aus diesem Stanzenset habe ich auch die Blütenmitten aus Farbkarton in Blütenrosa und Lindgrün ausgestanzt.

Die Blüten an sich waren in der Menge schneller mit der Handstanze „Dauerblüher“ von Stampin‘ Up! aus flüsterweißem Farbkarton ausgestanzt. Wer hat, kann aber natürlich auch das Stanzenset „Magnolienblüten“ dafür nutzen. Für die glänzende Mitte der Blüte habe ich Epoxidtröpfchen verwendet. Die sind selbstklebend und geben den Blumen den letzten Schliff.

So sind recht schnell viele kleine Schachteln fertig und bereiten meinen Mitbestellerinnen jetzt hoffentlich große Freude. Stampin‘ Up!-Sammelbestellungen finden bei mir regelmäßig zu jeder Veranstaltung in der Kunstschatzkammer statt. Natürlich gern auch auf Anfrage, mindestens aber zweimal monatlich.

Magnolienweg – Magnolia Lane

Magnolien sind so wunderschöne Bäume und einer davon steht in meinem Garten. Er blüht genau in den Farben, die auch in diesem Designerpapier festgehalten sind. Da kann ich ja nicht anders – ich liebe dieses Papier!

Ich teile heute mit dir, was ich liebe und schenke dir eine Idee, was du aus diesem zauberhaften Papier machen kannst. Ich habe kleine Geschenk-Tüten daraus gebastelt. Verschlossen sind sie mit einem kleinen Stückchen einfarbigen Farbkartons, den ich den Farben des Designerpapiers angepasst habe: Blütenrosa und Waldmoos. Mit der Anhängerkopfstanze „bezaubernder Anhänger“ habe ich die schöne – ja, bezaubernde – Form ganz einfach aus dem einfarbigen Farbkarton ausgestanzt.

Die grüne Kordel stammt aus dem Kombipack Dekoband, das perfekt auf das Designerpapier abgestimmt ist. Sind sie nicht schick geworden? Für meine Workshop- und Partygäste mit einer kleinen süßen Überraschung an jedem Platz. Die Anleitung bekommst du beim nächsten Kreativ-Buffet natürlich zu diesem Projekt dazu.

Bis bald

Meer der Möglichkeiten – Pillowbox

Urlaub, Sand und Meer, davon träume ich noch ein Weilchen. Vielleicht inspirierte die Sehnsucht mich zu dieser kleinen Verpackung. Eine Pillow-Box oder deutsch „Kissenschachtel“, sandfarben mit weißen Punkten. Sie bildet die Basis für meine heutige Idee. Verziert habe ich sie mit einer Banderole in Marineblau.

Pillowbox Meer der Möglichkeiten Marine Blau

Das Etikett, der Teststempel und auch das marineblaue Mini-Stempelkissen stammen aus der schicken Metallbox „Exquisite Etiketten“. Kombiniert mit der neuen maritimen Kordel und dem Steuerrad aus den tollen metallenen Accessoires wird es schon gleich sommerlich.

Pillowbox Meer der Möglichkeiten Marine Blau

Hier sieht man die Stanze noch einmal sehr gut im Vergleich zur Größe der Mini-Stempelkissen. Diese kleinen „Stampin‘ Spots“ sind oft in den Anfänger-Sets enthalten und sind auch für Fortgeschrittene gut zu gebrauchen. Sie haben eine andere Struktur als ihre großen Geschwister und sind für alle Stempler*innen eine tolle Ergänzung, die eine festere Stempelkissenoberfläche bevorzugen.

Eine kleine maritime Idee aus dem Meer der Möglichkeiten für dich von