Schneckenpost – Glückspilz

Kannst Du auch in wenig Glück gebrauchen? Heute habe ich eine Idee für eine kleine Glücks-Schachtel für Dich. Benutzt habe ich wieder das Stempelset „Schneckenpost“ mit den Stanzformen „Schnecke“ von Stampin‘ Up! Meine Schachteln kommen heute mal ohne Text aus.

Das Foto ist mit der Materialliste für die Schachteln verlinkt.

Da die Etiketten in Briefmarkenoptik zuerst entstanden (manchmal fange ich etwas an und weiß noch nicht, was daraus werden mag), richtet sich die Schachtelgröße heute nach der Etikettgröße. Für den Deckel brauchst Du ein 10,5 x 10,5 cm großes Stück schwarzen Farbkarton. Es wird an allen 4 Seiten bei 1,5 cm gefalzt und zum Deckel zusammengeklebt.

Das Foto ist mit der Materialliste für die Schachteln verlinkt.

Für die Schachtel brauchst Du ein 13,3 x 13,3 cm großes Stück Farbkarton in Glutrot. Gefalzt wird bei 3 cm auf jeder Seite. Das ergibt den Schachtelboden. Die Pilze habe ich mit schwarzer Memento-Farbe gestempelt. Wichtig ist, dass es wasserbasierte Stempelfarbe ist, damit die Konturen beim Ausmalen mit den alkoholbasierten Blends nicht verwischen.

Das Foto ist mit der Materialliste für die Schachteln verlinkt.

Zum Ausmalen habe ich die Farben Chili, Olivgrün und Schiefergrau verwendet. Besser geeignet wären Glutrot und Granit, dann passt es auch besser zum Farbkarton. Frau nimmt, was sie hat und ich wollte unbedingt diese Pilze HEUTE ausmalen. Obwohl ich ja sonst eher Typ „Wasserfarbe“ bin, fand ich für die Pilze die Stampin‘ Blends schöner. Ich verlinke die Materialliste hier und auch wieder mit den Fotos.

Das Foto ist mit der Materialliste für die Schachtel verlinkt.

Als alle Schachteln fertig waren, fielen mir die passenden Servietten in die Hände. Leider ohne Verpackung, sodass ich nicht berichten kann, woher sie zu mir kamen. So werden die Schachteln vielleicht doch ihren Platz auf die nächste Kaffeetafel finden… wer weiß.

Schreibe einen Kommentar