Magnoliengruß – Schachtel schnell und einfach

Ein ganzes Paket von Produkten mit Magnolien, die alle aufeinander abgestimmt sind: Magnoliengruß / Magnolia Lane von Stampin‘ Up! Wie Du auf meinem Blog unschwer wirst erkennen können, nutze ich es momentan wieder sehr oft.

Heute stelle ich Dir eine kleine Verpackung vor, die Du auch in größeren Mengen recht schnell gebastelt hast. Eine Anleitung dafür gibt es auch wieder. Ich verlinke sie Dir auf dem Foto unten und oben in der Rubrik „Anleitungen“. Du brauchst dafür als Werkzeuge wieder deinen Papierschneider und eine Anhänger-Kopf-Stanze. Ich habe hier die Stanze „Gewellter Anhänger“ benutzt.

Die Texte auf meinen Schachteln stammen aus unterschiedlichen Stempelsets von Stampin‘ Up! „Hallo“ und „mit Liebe für Dich“ habe ich mir aus meiner Lieblingsbastelbox „Exquisite Etiketten“ genommen, ebenso wie die Stanze mit den eingekerbten Ecken. „Vielen Dank“ stammt wieder aus dem Stempelset „Meine Magnolien“, dass ich dir ja schon in meinem letzen Blogbeitrag vorgestellt hatte. Ob du das Designerpapier mit Blütenrosa oder Moosgrün kombinierst – du siehst hier, dass es in jedem Fall super passt.

Goodies – Kleine Gastgeschenke

Diese kleinen Geschenkschachteln sind schnell und einfach selbst gemacht. Du brauchst dafür nur einen Papierschneider, mit dem man auch falzen kann und ein wenig Geduld. Meine Bastelanleitung findest Du oben in der Rubrik „Anleitungen“.

In diese kleinen Schachteln passt ein einzeln verpackter, rosa Schokoriegel. Meine Bastelanleitung ist aber so geschrieben, dass Du die Schachtelgröße leicht auf Deinen Inhalt anpassen kannst. Ob Du  nun einen Stift, Schokolade, eine Armbanduhr oder ein Falzbein verschenken möchtest, hier ist die Ideale Verpackung für Dich.

Das Magnolien-Designerpapier gibt es jetzt schon fast ein Jahr bei Stampin‘ Up! und ich kann mich noch immer nicht daran sattsehen. Für Feierlichkeiten mit vielen Gästen, die alle das gleiche Gastgeschenk erhalten sollen gibt es das Papier in der Großpackung. Sehr praktisch für Hochzeit, Konfirmation oder Geburtstage!

Der Text stammt aus dem Stempelset „Meine Magnolien“, das speziell für Anfänger*innen entworfen wurde und nicht im aktuellen Hauptkatalog zu finden ist. Die Stanze für die kleine Blume kannst Du Dir noch bis Ende März 2020 in der „Sale-a-bration“ Aktion von mir schenken lassen.

Viel Spaß beim basteln!

 

Magnolien – wahre Klasse

Meine Magnolie blüht bald wieder und so ist es nicht ganz verwunderlich, dass mich dieses Papier einfach nicht loslässt. Für Anfänger*innen unter den Stempelfans gibt es eine besondere, ganz kleine Broschüre mit Stempeln und Zubehör. Enthalten ist das Stempelset „Meine Magnolien“. Ich habe für meine kleine Geschenktasche den Textstempel verwendet, weil er einfach perfekt auf das Taschen-Etikett passte.

Die Tasche selbst ist aus Designerpapier gebastelt. Mit den Stanzformen „Wahre Klasse“ sind alle Einzelteile schnell ausgestanzt und zusammengeklebt. So entstehen schnell mal ein paar Taschen für die nächste Feier. Selbst der kleine silberfarbene Knopf wurde mit Hilfe des Stanzensets aus silberfarbenem Karton ausgestanzt.

Noch sind wenige Taschen im Kreativ-Buffet vorhanden und für Donnerstag ist noch ein letzter Platz zu haben. Spannend! Wer ihn wohl erobert?

Eine gute Zeit bis dahin!

Schachtel voller lieber Gedanken

Schachteln passend zum Inhalt zu basteln ist gar nicht so schwierig. Ich habe hier eine kleine Schachtel mit Deckel gebastelt, in die die neuen 3″ x 3″ großen Karten mit Umschlägen hineinpassen. Das Designerpapier auf dem Deckel ist ebenfalls 3″ x 3″ groß, sodass ich keinen Verschnitt hatte beim zuschneiden. Der Rahmen entstand aus einem Stück Farbkarton in Osterglocke um die Farben des Designerpapiers noch einmal aufzugreifen.

Gestempelt habe ich in Anthrazitgrau auf flüsterweißen Farbkarton, der dann mit der Stanze „Story-Label“ ausgestanzt wurde. Das Stempelset, das ich benutzt habe „Liebe Gedanken“, gibt es nicht zu kaufen. Während der sale-a-bration Aktion kannst Du es Dir aber von mir schenken lassen. Was es dazu braucht, erkläre ich Dir gern persönlich.

Kleine Schachtel für besondere Momente

Meinen herzlichen Glückwunsch an alle Menschen, die gerade Geburtstag feiern und Schnee und Weihnachtsmotive einfach nicht mehr sehen können. Ein ganz klein wenig Glanz bringt das schwarze Organzaband mit, damit es nicht nach Trauerfall aussieht. Die Blumen leuchten fröhlich als Farbtupfer in Glutrot und Himbeerrot.

Die Mohnblumen finde ich einfach so schön, die mussten jetzt aufs Papier gestempelt werden. So filigrane Motive dürfen dann auch bei mir einmal in mit schwarzer Tinte gestempet werden. Im Hintergrund hebt das frische Olivgrün die Stimmung ja wieder.

Ausgemalt habe ich ganz bewusst „unordentlich“ in Aquarelltechnik. Das entspricht ganz meinem Naturell. Bei mir muss alles schnell gehen und leicht sein und ein kleines bisschen unperfekt bleiben. Einige Sprenkel dürfen noch mit auf das Papier und schon war die Verpackung fertig.

Probiere die Aquarelltechnik doch selbst mal aus. Viel Freude dabei!

Gruß vom Nikolaus

Nur noch wenige Tage und dann stehen hier in Nordhessen Kinder vor der Tür und sagen weihnachtliche Gedichte auf, um Süßigkeiten geschenkt zu bekommen. Was in Amerika Halloween, das ist bei uns in Nordhessen Nikolausabend oder wie man bei uns sagt „Klovesovent“.

Mit den Etiketten aus dem Stempelset „Etiketten-Mix“ und den dazu passenden Stanzformen „Anhängertrio“ habe ich diese kleinen Schachteln für den Nikolausabend am 6. Dezember vorbereitet… und auch ein Projekt für das Kreative Buffet daraus gemacht. Das Design passt „zufällig“ zur Karte mit den Handschuhen und kann auch in Kombination verschenkt werden.

In manchen Firmen oder Vereinen wird während der Weihnachtsfeier „gewichtelt“, man tauscht kleine Geschenke aus. Auch dafür gibt es in dem Stempelset das passende Stempelchen und weil immer gleich drei Etiketten gleichzeitig gestempelt und ausgestanzt werden, sind ruck-zuck ganz viele kleine Päckchen fertig.  

Nur noch einige kleine Süßigkeiten hinein und schon kann der Weihnachtswichtel viele kleine (und große) Kinder glücklich machen.

Magnoliengruß – Geschenkverpackung

Heute ist der 1. September und ganz viele andere Bastlerinnen zeigen gerade die ersten Weihnachtssachen. Für mich ist bei 25 Grad und Sonnenschein noch ein Bisschen Sommer. Darum zeige ich heute noch einmal diese kleine Geschenkschachtel.

Diese Schachteln werden fertig geliefert und tragen ein aufgedrucktes Stampin‘ Up! Logo auf der breiten Seitenwand. Eigentlich sollen sie an die großen Kartons erinnern, in denen wir alle unsere Ware geliefert bekommen. Aber um sie zu verschenken, fand ich das in diesem Fall unpassend. Den sandfarbenen Karton finde ich sehr edel und bestempelte ihn mit Stempelfarbe in Espresso und der größten Blüte aus dem Stempelset Magnoliengruß.

Eine Banderole aus Designerpapier lässt den Aufdruck auf charmante Art verschwinden und sorgt dafür, dass die Schachtel verschlossen bleibt. Schiebt man sie zur Seite weg, lässt sich die Schachtel öffenen ohne dass die Dekoration entfernt werden muss.

Noch kannst Du diese Schachtel als Bastelprojekt mit Bastelanleitung in meinem Buffetschrank finden. Wir sehen uns.

Magnolienweg Mini-Schachtel

Es ist unschwer zu erkennen, dass mich diese Magnolien sehr inspiriert haben. Heute habe ich eine kleine Verpackung im Angebot, die eigentlich eine Art „Resteverwertung“ sind. Zur einfachen Gestaltung von Fotoalben wurden die Kartensets „Erinnerungen & mehr“ entwickelt. Sie enthalten Karten in zwei Größen und allerlei Aufkleber, lasergeschnittene Elemente und nette Kleinigkeiten und Accessoires, mit denen sich im Handumdrehen schöne Erinnerungsalben gestalten lassen.

Ich bin zu ungeduldig und vor allem fotografiere ich aber viel zu selten, um ein Album je füllen zu können. Die Kartensortimente finde ich aber trotzdem sehr schön und so entstanden aus den kleinen, 3″x 4″(7,6 x 10,2 cm) großen Karten die Deckel für meine Schachteln. Sie sind schnell gemacht. Ich habe einfach rundherum einen 2 cm breiten Rand gefaltet.

Mit einfarbigem Farbkarton in Waldmoos habe ich die Farbe aus dem Designerpapier wieder aufgegriffen und daraus das Unterteil gebastelt.  Aus den Papierresten, die beim Schachtelbau übrig bleiben, lassen sich die kleinen Blätter mit den Stanzformen „Magnolienbüten“ auskurbeln. Aus diesem Stanzenset habe ich auch die Blütenmitten aus Farbkarton in Blütenrosa und Lindgrün ausgestanzt.

Die Blüten an sich waren in der Menge schneller mit der Handstanze „Dauerblüher“ von Stampin‘ Up! aus flüsterweißem Farbkarton ausgestanzt. Wer hat, kann aber natürlich auch das Stanzenset „Magnolienblüten“ dafür nutzen. Für die glänzende Mitte der Blüte habe ich Epoxidtröpfchen verwendet. Die sind selbstklebend und geben den Blumen den letzten Schliff.

So sind recht schnell viele kleine Schachteln fertig und bereiten meinen Mitbestellerinnen jetzt hoffentlich große Freude. Stampin‘ Up!-Sammelbestellungen finden bei mir regelmäßig zu jeder Veranstaltung in der Kunstschatzkammer statt. Natürlich gern auch auf Anfrage, mindestens aber zweimal monatlich.

Meer der Möglichkeiten – Pillowbox

Urlaub, Sand und Meer, davon träume ich noch ein Weilchen. Vielleicht inspirierte die Sehnsucht mich zu dieser kleinen Verpackung. Eine Pillow-Box oder deutsch „Kissenschachtel“, sandfarben mit weißen Punkten. Sie bildet die Basis für meine heutige Idee. Verziert habe ich sie mit einer Banderole in Marineblau.

Pillowbox Meer der Möglichkeiten Marine Blau

Das Etikett, der Teststempel und auch das marineblaue Mini-Stempelkissen stammen aus der schicken Metallbox „Exquisite Etiketten“. Kombiniert mit der neuen maritimen Kordel und dem Steuerrad aus den tollen metallenen Accessoires wird es schon gleich sommerlich.

Pillowbox Meer der Möglichkeiten Marine Blau

Hier sieht man die Stanze noch einmal sehr gut im Vergleich zur Größe der Mini-Stempelkissen. Diese kleinen „Stampin‘ Spots“ sind oft in den Anfänger-Sets enthalten und sind auch für Fortgeschrittene gut zu gebrauchen. Sie haben eine andere Struktur als ihre großen Geschwister und sind für alle Stempler*innen eine tolle Ergänzung, die eine festere Stempelkissenoberfläche bevorzugen.

Eine kleine maritime Idee aus dem Meer der Möglichkeiten für dich von

Kreativ – Buffet

NEU – NEU – NEU – NEU – NEU – NEU – NEU – NEU – NEU – NEU

Ab sofort wird es in jedem Monat mindestens einen Termin für das kreative Buffet geben. Das hat hier mal nichts mit Essen zu tun, sondern vielmehr mit ganz viel Kreativität!

Ich habe 12 verschiedene Projekte vorbereitet. Das können zum Beispiel Karten sein oder Verpackungen. Du suchst Dir das aus, was Du gern basteln möchtest. Alles, was Du für Dein Projekt benötigst ist schon vorbereitet, also zugeschnitten und für Dich abgepackt. Alle Stempel, die Du benötigst, sind schon montiert. Du kannst also sofort loslegen. So kannst Du auch als absolute Anfängerin tolle Ergebnisse mit nach Hause nehmen.

Aber der Reihe nach… Du meldest Dich für diesen Termin an. Die Teilnahme kostet Dich 15€. Während der Buffet-Zeit, die für diesen Termin festgelegt ist, kannst Du so viele Projekte basteln wie Du magst. Die ersten 5 sind im Preis enthalten. Zusätzliche Projekte kosten pro Stück 3€. Du entscheidest was und wie viel du bastelst.

Zu jedem Projekt erhältst Du eine Bastelanleitung und ich berate dich gerne, wenn Du Fragen zum Beispiel zu einer Stempel-Technik hast.

Du kannst auch später dazustoßen oder früher gehen. Das bleibt Deine Entscheidung. Die Kosten bleiben bei 15€.  Eine Auswahl an Getränken und kleinen Snacks ist im Preis inbegriffen.

Gibst Du während des Buffets eine Stampin‘ Up! Bestellung in Höhe von mindestens 75€ (aktuelle, verfügbare Katalogware) auf, ist die Teilnahme am Kreativ-Buffet für Dich an diesem Termin kostenfrei.

Ist ein Projekt vergriffen, wird es zum nächsten Termin durch ein neues Projekt ersetzt. Jeden Monat werden mindestens drei „alte“ Projekte gegen drei neue Ideen ausgetauscht. So bleibt es immer spannend. Deine Wünsche zu Projekten nehme ich gerne auf und versuche sie umzusetzen, Du kannst aber keine Projekte im Vorfeld reservieren.

Bitte habe Verständnis dafür, dass ich bei Absage bis 2 Tage vor der Veranstaltung die volle Teilnahmegebühr berechne, wenn Du keine Ersatzperson für Deinen Platz findest.

Oben neben der Überschrift steht „kostenlos“. Das bezieht sich auf die Platz-Reservierung. Die Gebühr für das Kreativ-Buffet in Höhe von 15 € zahlst Du bar bei Veranstaltungsbeginn.

Die Veranstaltung ist ausgebucht? Ich kann Dich auf der Warteliste vermerken, wenn Du möchtest. Ruf mich kurz an: 05662 – 2255

Die Anmeldung umfasst unsere Hinweise zum Widerruf entsprechend unserer Datenschutzerklärung zum Kontaktformular.