Team- Karten – Adventskalender 16. Dezember 2018

Sonntag, dritter Advent und ein Umschlag, auf dem eine ganz schlichte Zahl steht. Da war die Herausforderung, die Zahl zu finden und ich bin doch soooo ungeduldig.

Dafür habt ihr es heute wieder einfach, liebe Leserinnen und Leser, einen roten Umschlag zu fotografieren fand ich blöd und so konntet ihr im Vorschaubild schon sehen, was Katja Müller heute für uns gebastelt hat.

Hi, hi, diesen Weihnachtsmann fand ich von Anfang an sympatisch und so ist es heute wieder ganz entspannt für mich, diese Karte anzuschauen. Das Stempelset steht schon im Schrank, die Karte kann ich locker heute noch nachbasteln, wenn ich will. Danke Katja!

Aufgeklappt und von innen fotografiert. Irgendwie kommt mir das gerade unanständig vor. Fast so, als hätte ich den Weihnachtsmann ausgazogen. Merkwürdig. Ich glaube, das ist der Hinweis darauf, dass mir Kaffee und Weihnachtsplätzchen fehlen. Oh, du feiner Plätzchenduft… Weihnachten liegt in der Luft.

Draußen schneit es heute und passend zum dritten Advent steht ein Reh im Garten und freut sich, dass wir vor lauter Bastelei nicht dazu kamen, den Rasen noch ein letzte Mal vor dem Winter zu mähen. Das machen wir jetzt immer so! Das ist kitschiger, als amerikanische Stempel es je sein könnten und soooo schön. Weihnachtsgefühl pur. Heiter bis weihnachtlich. Habt einen schönen dritten Advent.

Team- Karten – Adventskalender 15. Dezember 2018

Helena macht es für mich heute wieder spannend. Ich habe anhand des Umschlages nicht die leiseste Ahnung, wleche Art Karte sie für uns gebastelt hat. Also schnell aufmachen!

Die Farben waren ein Hinweis auf den Inhalt! Glutrot, Granit und Flüsterweiß. Dazu ein zarter Blauton. Da bin ich immer etwas unsicher. Aquamarin? Ich vermute es. In jedem Fall eine sehr gute Kombination.

Es ist mir leider nicht gelungen, den Glanz der Karte so zu fotografieren, dass es erkennbar wäre. Helena hat auf Glanzkarton Schneeflocken gestempelt und embosst. Dann den Karton eingefärbt und schließlich mit ausgestanzen Schneeflocken aus Glitzerkarton kombiniert. Hatte ich schon erwähnt, wie süchtig ich nach Schneeflocken bin? Ich liebe diese Karte.

Die einzelnen Worte, die hier aufgesetzt sind finde ich gar nicht gut und der Schriftzug in der Mitte… schrecklich, GANZ SCHRECKLICH!!!

Nein. Das war gelogen. Ich rede mir nur ein, dass ich die Stempel und die Stanzen nicht brauche. Bis heute habe ich geschafft, der Versuchung zu wiederstehen. Helena war schon von Anfang an begeistert davon und ich habe mich immer wieder geweigert hinzuhören. Ja, sie sind toll… aber so teuer…

Verflixt.

Ich habe ja noch einen Weihnachtswunsch offen…

ob sie noch schnell auf die Wunschliste passen?

Ich würde auch einen Gutschein nehmen und sie mir dann anschließend kaufen…

Ach, verflixt aber auch… die sind im Abverkauf… ob es die dann nächstes Jahr noch gibt? Vermutlich nicht. Und danach sind sie bei ebay wieder extra teuer. Und wenn ich dann doch mal einen schnörkeligen Text brauche und den Plotter nicht wegen einem Wort anwerfen will?

OH HELENA! Das war wirklich fatal, diese Texte mit Schneeflocken zu kombinieren. Menno. Muss ich haben. Hilft nix.

Na toll. Weihnachtliche Vielfalt. Ab in den Warenkorb. Dann ganz schnell Augen zu und abschicken.

Weihnachtsmarkt in der Kunstschatzkammer

Herzlich willkommen in der Kunstschatzkammer! Alle, die im Weihnachtsstress keine Zeit für sich finden, sind hier richtig. Wir laden euch ein, einen ganz entspannten Nachmittag mit uns zu verbringen.

Aus dem zunächst angekündigten VIP-Bastelkurs habe ich kurzerhand einen kleinen Weihnachtsmarkt gemacht. Judith unterstützt mit Kosmetikartikeln, es gibt viel zu staunen und natürlich darf auch gebastelt werden -wenn die Zeit dafür reicht und der Ansturm nicht zu groß ist.

Das erwartet unsere Besucher heute hier:
– kleine Weihnachtsleckereien
– Geschenke, Geschenke, Geschenke
– Gutscheine für Bastelsachen oder Kosmetik
– Ideen für selbstgemachte Geschenke
– Weihnachtskarten
– Verpackungen
– Flohmarkt

Der Markt beginnt um 15 Uhr und endet voraussichtlich um 20 Uhr.

Team- Karten – Adventskalender 14. Dezember 2018

Oh, Schneeflocken von Dorine Korschan. Wieder mit dem Bleistift-Trick auf dem Umschlag. Diesmal habe ich die Zahl nicht ausgekurbelt.. wenig Zeit heute. Ich bin gespannt, was sie wieder gezaubert hat.

Gerahmte Schneeflocken und geprägtes Papier und Glanzkarton. Dorine, das hätte ich nie so kombiniert. Eine super Idee!  Hier kommt noch eine Nahaufnahme:

So kann man den Glanzeffekt noch besser erkennen. Diesen schlichten Glanzkarton finde ich toll, sowohl für die Rahmen, alsauch für die Schneeflocken. Für Menschen, die nicht im ganzen Haus Glitzerstaub mögen ist er perfekt geeignet. Danke Dir für diese glänzende Idee, liebe Dorine.

Team- Karten – Adventskalender 13. Dezember 2018

Jetzt beginnen wir quasi wieder vorn, denn die heutige Kartenidee stammt wieder von Christine Ewald. Ich bin gespannt. Bei diesem Umschlag kann ich so gar nicht erahnen, welche Karte sie gebastelt hat.

Ah, „Zuckersüße Weihnachten“! Das ist super, das Stempelset und die zugehörige Stanze habe ich mir auch schon gegönnt, sodass ich diese Karte schnell nachbasteln kann. Öffnen wir mal die Banderole…

Eine geniale Falttechnik! aus einem Blatt DIN A4 Papier kann ich also zwei Karten basteln und habe keinen Verschnitt. Das ist prima! Innen hat noch eine Karte in Postkartengröße Platz und die Karte passt in einen ganz normalen Briefumschlag. Das ist perfekt.

Und jetzt, wo ich die Verlinkung zum Online-Shop setzten möchte fällt mir auf, dass der Umschlag sehr wohl einen Hinweis auf den Inhalt gibt. Ich war nur von all den leckeren Zuckerstangen abgelenkt und habe den Textstempel völlig übersehen.

Stampin Up Stempelset Zuckersüße Weihnachten Zuckerstange mit Stanze

 

Team- Karten – Adventskalender 11. Dezember 2018

Die Karte für den heutigen Tag habe ich gebastelt. Eigentlich sollte ich ein Zusatzprojekt gestalten, weil sich schon 12 Menschen für den Kalender gefunden hatten. Dann war ich spät dran und dann fiel Vienna aus, weil Wasserschaden, geänderte Arbeitszeiten und ein Kind mit gebrochenem Fuß einfach zu viel für eine Frau sind. Also habe ich ihre beiden Karten übernommen und das Team beschloss, ihr trotzdem und gerade weil und überhaupt, weil es eben das beste Team der Welt ist, auch einen Kalender zu schicken.

Auf die Schnelle und in der Kürze der Zeit file mir nur nicht ein, was ich basteln soll. Also habe ich ein bisschen geschummelt. Das Stempelset kam im November als zusätzliches Angebot auf den Markt und wir mussten es am Stammtisch in Baunatal unbedingt testen. Schneeflocken kann ich ja nie wiederstehen…

Wenn es jetzt jemandem sehr bekannt vorkommt, dann liegt es vielleicht daran, dass ich es bei einem Flyer von Stampin‘ Up! abgeschaut habe. Dort war die Karte in der Farbe „Limette“ abgebildet. Auch schön. Das war mir aber  viel zu grell. Hier habe ich sie in Savanne gehalten und die Akzente in Minzmakrone und Meeresgrün gestempelt. Das passende Glitzerpapier aus dem Weihnachtskatalog finde ich so sehr stimmig.

Dieser Spruch ist einfach zu schön! Warum nehmt ihr bei SU solche Stempelsets nach vier Wochen wieder aus dem Verkauf? Das ist wirklich gemein! Andererseits trägt die Klein(e)Kunstschatzkammer ihren Namen so einmal mehr zu Recht… viele seltene Schätze finden sich hier in den Stempel-Regalen.

Team- Karten – Adventskalender 10. Dezember 2018

Zarte Farben und Sterne verspricht der Umschlag, in dem Marion Riekhof ihre Kartenidee verpackt hat. Woher hat sie diesen Stern? der kommt mir so bekannt vor…

Eine frohe Weihnachtszeit mit allem, was das Herz erfreut. Bisher war mit der Stempel nur wegen der schönen Schrift aufgefallen. Inhaltlich hatte ich ihn gar nicht so sehr beachtet. Dabei drückt er sehr gut aus, was diesen Kalender und die Menschen, die ihn gestaltet haben ausmacht.  Alle haben mit so viel Herz und Wärme ihre Ideen für die Anderen im Team umgesetzt.

Ach, „Zauber der Weihnacht“ heißt das Stempelset, aus dem der Stern stammt. Danke Marion für diese zarte Kombination aus neuen und alten Stempeln. Es müssen nicht immer leuchtende, dunkle Farben sein. Zart und hell passt auch sehr gut in eine besinnliche Zeit. Das ist genau die richtige Karte für einen turbulenten Wochenbeginn.

 

Team- Karten – Adventskalender 9. Dezember 2018

Der Umschlag erinnert mich aus irgend einem nicht erklärlichen Grund an Weihnachtswichtel. Ob wirklich welche drinnen sind?

Nein. Silke Engler hatte offenbar meinen erkälteten Hals im Sinn, als sie diese Idee für den Adventskalender gebastelt hat.

Eine riesige Teebeutel-Karte! Den lieben Brief, den sie dazugelegt hat, habe ich bei einer Tasse Tee gelesen. Danke Dir Silke, für die 10 Minuten entspannte Weihnachtszeit.

Hier ist die Größe des Teebeutels noch einmal gut zu sehen. Natürlich ist innen ein Teepröbchen angebracht… hüstel… war angebracht… darum kann ich es ja auch nicht mehr zeigen. Ist schon weggenossen. Ich hoffe, ihr habt gerade auch einen warmen Tee vor euch. Das stelle ich mir schön vor, von Tee zu lesen und ihn dann auch noch riechen und schmecken zu können. Habt einen schönen Adventssonntag.

Team- Karten – Adventskalender 8. Dezember 2018

Sabine Brandes gestaltete die heutige Karte im Team-Adventskalender der Kunstschatzkammer. Ich bin sehr gespannt und freue mich, weil ich das Stempelset „Weihnachtshirsch“ so sehr gern mag.

Sabine hat hier Blätter und den Hirsch miteinander kombiniert. Wie kommst Du nur immer auf diese Ideen? Sabines Karten sind immer sehr detailliert und aufwändig. Wenn ich bedenke, dass sie diese Karte 14 mal gebastelt hat! Die Banderole ist mit Glanzfarbe besprenkelt und auch das Papier mit den Blättern glänzt ganz fein. Jetzt bin ich aber gespannt was passiert, wenn ich die Banderole löse.

Es ist, alsob sich ein Tor öffnet, wenn man diese Karte öffnet. Innen haben wir hier wieder das schöne Glanzpapier, das sie auch außen schon auf der Karte hatte.

Ich habe auch hier wieder einen Moment gebraucht um zu begreifen, dass diese Karte aufgestellt werden soll. Doch der Hammer kommt erst noch! Damit wir die Karte nachbasteln können, hat Sabine eine Anleitung dazu geschrieben und sie beigelegt. Irre. Phantastisch. Ab an den Basteltisch!

 

Team- Karten – Adventskalender 7. Dezember 2018

Am siebten Tag (sind es wirklich erst sieben Tage?) zeige ich eine Kartenidee von Melanie Mühlnickel.

Melanie hat mit nur einem Motivstempel einen ganzen Winterwald gestempelt. Das ist so einfach, wie effektvoll. Man stempelt den ersten Stempelabdruck als Vordergrund und ohne den Stempel noch einmal ins Stempelkissen zu tauchen, stempelt man den zweiten Abdruck ein bisschen versetzt. So erscheint die hellere Tanne weiter hinten stehend.

Für die Hügel reißt man ein Stück Papier als Schablone zurecht und trägt dann die Stempelfarbe mit einem Schwämmchen auf. Das Schwämmchen wird immer auf der Schablone angesetzt und dann über die Kante hinweg auf das Originalpapier gezogen. So entsehen diese zarten Schatten und mit ihnen eine ganze Winterlandschaft.

Ach, Stempeln ist ein so schönes Hobby! Danke Melanie, dass Du uns erinnerst, dass es manchmal nur einen Stempel und ein Bisschen Farbe für eine schöne Weihnachtskarte braucht!