Team- Karten – Adventskalender 24. Dezember 2018

Das letzte Türchen im Klein(e)Kunstschatzkammer Adventskalender stammt wieder von Kerstin Methe.

Der Umschlag ist schon sehr interessant in Form eines Hauses (oder Stalls) das erinnert an den Grund, warum wir Weihnachten feiern.

Ihre Karte macht es ebenso spannend mit der Banderole und dem Stern darauf. Ob das ein Hinweis ist? Kerstin hat den Stern in der Mitte mit silbernem Sternenstaub embosst. Wenn man das Pulver lange erhitzt, zieht der geschmolzene Kunstharz in das Papier ein und ergibt einen ganz geheimnisvollen Glanz.

Klappt man die Karte auf, öffnet sich in der Mitte ein Fenster, durch das die heiligen drei Könige zu sehen sind. Kerstin, ich bin begeistert! Die Weihnachtsgeschichte in einer Karte so darzustellen, das finde ich faszinierend und erinnert uns alle daran, diesen Tag besonders wertzuschätzen.

Team- Karten – Adventskalender 23. Dezember 2018

Noch einmal schlafen… ja, es ist schon wieder fast soweit. Die vorletzte Karte in unserem diesjährigen Adventskalender habe ich gestaltet. Ich wollte unbedingt noch einmal das schöne Rentier stempeln. Okay. Weihnachtshirsch.

Diejenigen, die beim Teamtreffen dabei waren, werden das Motiv sicher wiedererkennen. Ich hatte die Päckchen für mein Team ähnlich verziert.

Das Designerpapier hat einen dezenten, kupferfarbenen Glanzdruck und wirkt sehr, sehr edel. Schade, dass es schon so schnell ausverkauft war.

Egal ob auf einer Verpackung oder einer Karte, ich finde diese Kombination sehr, sehr schön und wünsche euch einen glänzenden Tag. Lasst euch nicht von der Vorweihnachtshektik anstecken, die da draußen herrscht.

Team- Karten – Adventskalender 22. Dezember 2018

Fällt euch auch auf, dass wir alle diese großen Zahlen-Stempel zu haben scheinen? Ich habe mich schon oft gefragt, wann ich die mal herauskramen und benutzen werde. Für Adventskalender sind sie hervorragend geeignet!

Die heutige Karten-Idee stammt wieder von Marion Riekhof. Ich muss jetzt mal suchen gehen, welche Stempel sie für diese Karte verwendet hat. Das sieht sehr aufwändig aus. Für 14 Menschen diese kleinen Stempelchen auszustanzen und dann mit Abstandspads aufzukleben. Filigranarbeit. Hoffentlich hat sie den neuen „Aufhebhelfer“.

Gefunden! Die Stempel stammen aus dem Stempelset „Wie ein Weihnachtslied“ aus dem Herbst-/ Winterkatalog 2017. Der kleine Stern ist sogar mit silbernem Sternenstaub embosst. Wie aufwändig! Diese winzigen Teile! die Karte finde ich sehr schön.

 

Team- Karten – Adventskalender 21. Dezember 2018

Heute habe ich bisschen Gändehaut. Nur noch drei Tage bis Weihnachten. die Zeit verfliegt nur so. Heute hat Silke Engler wieder eine schöne Karte für uns gebastelt.

Das ist mal eine ungewöhnliche Idee! Aus der Sonnenblume aus dem Stempelset „Herbstanfang“ einen Adventskranz zu machen finde ich toll! Eine sehr schöne Idee. Mit roter Schleife und Glitzerstein. Schlicht, schnell und genau richtig für „in drei Tagen ist Weihnachten“.

Danke Dir, liebe Silke, für diese kreative Idee!

Team- Karten – Adventskalender 20. Dezember 2018

Oh,  Eisblüten von Sabine Brandes. Sie hat schon den Umschlag sehr aufwändig bestempelt was mag da nur erst wieder für eine Karte drin sein? Es tut mir soooo leid, dass ich ihn aufschneiden muss, um an die heutige Karte zu kommen.

Erst recht wenn ich sehe, dass Sabine die schicken Umschläge mit der silbernen Kante genutzt hat. Ah… Sabine! Die sind sooooo schön!

Und die Karte ist wieder der Hammer. Ich will gar nicht wissen, wie lange du dafür wieder gesessen hast. Und haltet euch fest… ja, sie hat auch heute wieder eine umfangreiche Bastelanleitung dazugelegt.

Und Wichtelkarten und überhaupt passt das sehr gut, vier Tage vor Weihnachten. DANKE für Deine immer sehr extravaganten Ideen Sabine. Du traust Dich immer an Techniken ran, die mir schon beim hinhören zu kompliziert sind. Und jetzt habe ich sogar eine Anleitung dazu. Wahnsinn. Danke. Danke. Danke.

Team- Karten – Adventskalender 19. Dezember 2018

Ein blauer Umschlag. Eisblau. Von Melanie Mühlnickel. Der kleine Anhänger mit der 19 drauf stammt aus dem Stempel „schöner schenken„. Ja, es ist nur ein Stempel, der aber aus ganz vielen kleinen Etiketten zusammengesetzt ist. Ob die Karte auch mit diesem Set gemacht wurde?

Ja! das finde ich super. Das war das erste Stempel-Stanzen-Set, das ich diesen Winter gekauft habe! Weil ich es so praktisch fand, dass mit einem Stempel und einer Stanze ganz viele kleine Etiketten fertig sind. Und wie oft habe ich es bisher benutzt? Ja, genau! Gar nicht. Das wird heute mein Tagesziel. Eine Karte mit diesem Stempelset basteln und einen Menschen damit erfreuen. Danke für Deine Inspiration Melanie!

Team- Karten – Adventskalender 18. Dezember 2018

Ein kleiner Umschlag, Holzpapier, mit dem Stanz- und Falzbrett für Briefumschläge selbstgemacht. Heute kommt der Beitrag wieder von Manuela Eurich. Ich bin gespannt.

Eine kleine Karte mit dem Elch aus dem Stempelset „Ausgestochen Weihnachtlich„. Draußen ist es kalt… wie Recht du dich hast. Ob ich da raus will? Nein. Muss ich aber. Aber zuerst diese Karte genauer anschauen. Wie ich Manuela kenne,… steckt da noch eine Überraschung im Detail…

Natürlich! Ich musste jetzt mal den gesamten Inhalt fotografieren. Hoffentlich ist das ok. Die persönlichen Notizen, die in den Karten lagen, habe ich ja sonst nicht fotografiert. Hier musste ich aber. Es ist ein Weckruf, mal wieder vor die Tür zu gehen. Mit einem Schmunzeln lese ich, dass rote Nasen jetzt voll im Trend liegen. Na, dann passe ich ja in die Landschaft. 🙂

Habt ihr gesehen, dass das Rentier jetzt farbig ist? Zauberhaft Manuela, ganz zauberhaft.

Team- Karten – Adventskalender 17. Dezember 2018

Oh, wieder so ein schöner großer Umschlag von Kirsten Schmidt. Und wieder das Stempelset „Tannenzauber“. Diese Woche fängt gut an! Ich muss zwar noch bis Freitag arbeiten, aber mit diesen schönen Kartenideen wird das eine gute Woche werden. Das werdet ihr sehen!

Kirsten hat hier flüsterweißen Farbkarton mit der BigShot geprägt. Sind die Sterne bei Stampin‘ Up! auch schon wieder rausgeflogen? Schade. Dann nehmt doch einfach diesen Prägefolder, den ich hier verlinke. Das geht sicher auch.

Gestern Samstag hatten wir uns noch unterhalten, dass wir alle die Prägefolder viel zu selten nutzen und beschlossen, dass sich das ändern muss. Im Januar biete ich einen Grundkurs für BigShot Beistzer/innen an. Da schauen wir uns alles Zubehör, das ich zur Maschine finden konnte mal genauer an und testen alle Stanzformen und Prägeformen und schauen, was man damit so alles machen kann. Bist Du auch dabei? Das wird sicher ein schöner Abend.

Team- Karten – Adventskalender 16. Dezember 2018

Sonntag, dritter Advent und ein Umschlag, auf dem eine ganz schlichte Zahl steht. Da war die Herausforderung, die Zahl zu finden und ich bin doch soooo ungeduldig.

Dafür habt ihr es heute wieder einfach, liebe Leserinnen und Leser, einen roten Umschlag zu fotografieren fand ich blöd und so konntet ihr im Vorschaubild schon sehen, was Katja Müller heute für uns gebastelt hat.

Hi, hi, diesen Weihnachtsmann fand ich von Anfang an sympatisch und so ist es heute wieder ganz entspannt für mich, diese Karte anzuschauen. Das Stempelset steht schon im Schrank, die Karte kann ich locker heute noch nachbasteln, wenn ich will. Danke Katja!

Aufgeklappt und von innen fotografiert. Irgendwie kommt mir das gerade unanständig vor. Fast so, als hätte ich den Weihnachtsmann ausgazogen. Merkwürdig. Ich glaube, das ist der Hinweis darauf, dass mir Kaffee und Weihnachtsplätzchen fehlen. Oh, du feiner Plätzchenduft… Weihnachten liegt in der Luft.

Draußen schneit es heute und passend zum dritten Advent steht ein Reh im Garten und freut sich, dass wir vor lauter Bastelei nicht dazu kamen, den Rasen noch ein letzte Mal vor dem Winter zu mähen. Das machen wir jetzt immer so! Das ist kitschiger, als amerikanische Stempel es je sein könnten und soooo schön. Weihnachtsgefühl pur. Heiter bis weihnachtlich. Habt einen schönen dritten Advent.

Team- Karten – Adventskalender 15. Dezember 2018

Helena macht es für mich heute wieder spannend. Ich habe anhand des Umschlages nicht die leiseste Ahnung, wleche Art Karte sie für uns gebastelt hat. Also schnell aufmachen!

Die Farben waren ein Hinweis auf den Inhalt! Glutrot, Granit und Flüsterweiß. Dazu ein zarter Blauton. Da bin ich immer etwas unsicher. Aquamarin? Ich vermute es. In jedem Fall eine sehr gute Kombination.

Es ist mir leider nicht gelungen, den Glanz der Karte so zu fotografieren, dass es erkennbar wäre. Helena hat auf Glanzkarton Schneeflocken gestempelt und embosst. Dann den Karton eingefärbt und schließlich mit ausgestanzen Schneeflocken aus Glitzerkarton kombiniert. Hatte ich schon erwähnt, wie süchtig ich nach Schneeflocken bin? Ich liebe diese Karte.

Die einzelnen Worte, die hier aufgesetzt sind finde ich gar nicht gut und der Schriftzug in der Mitte… schrecklich, GANZ SCHRECKLICH!!!

Nein. Das war gelogen. Ich rede mir nur ein, dass ich die Stempel und die Stanzen nicht brauche. Bis heute habe ich geschafft, der Versuchung zu wiederstehen. Helena war schon von Anfang an begeistert davon und ich habe mich immer wieder geweigert hinzuhören. Ja, sie sind toll… aber so teuer…

Verflixt.

Ich habe ja noch einen Weihnachtswunsch offen…

ob sie noch schnell auf die Wunschliste passen?

Ich würde auch einen Gutschein nehmen und sie mir dann anschließend kaufen…

Ach, verflixt aber auch… die sind im Abverkauf… ob es die dann nächstes Jahr noch gibt? Vermutlich nicht. Und danach sind sie bei ebay wieder extra teuer. Und wenn ich dann doch mal einen schnörkeligen Text brauche und den Plotter nicht wegen einem Wort anwerfen will?

OH HELENA! Das war wirklich fatal, diese Texte mit Schneeflocken zu kombinieren. Menno. Muss ich haben. Hilft nix.

Na toll. Weihnachtliche Vielfalt. Ab in den Warenkorb. Dann ganz schnell Augen zu und abschicken.