Besondere und Malerische Grüße

Diese Karte bastelten wir während der letzen beiden Kreativpartys. Die Idee stammt aus dem aktuellen Stampin‘ Up! Frühling-Sommerkatalog. Auf Seite 42 ist die Karte in der Farbe Saharasand zu sehen. Ich habe für meine Karte hier Farbkarton in Taupe verwendet.

Danke Karte mit dem Stempelsets Besondere Grüße und Malerische Grüße von Stampin Up

Zum Stempelset „Besondere Grüße“ von Stampin‘ Up! gibt es die passenden Stanzformen „Blumenkreation“. Enthalten sind sowohl die Blumen-, alsauch die Rahmenstanzformen.

Der Schriftzug „Danke“ stammt aus dem Stempelset „Malerische Grüße“. Ich brauchte eine kleine Danke-Karte und die Kombination von besonderen und malerischen Grüßen passte gerade hervorragend.

Stampinup_Besondere_Malerische_Grüße04

Die kleine Karte ist 10,5 x 10,5 cm groß. Der Aufleger ist 10 x 10 cm groß und ich habe ihn mit der Prägerform „Funkelsterne“ geprägt. Eine letzte Woche läuft noch die Aktion „Sale-A-Bration“ und jetzt kann man sich die Prägeform gratis zur bestellten Ware dazu aussuchen!

Der Kreis stammt aus dem Framelits-Set „Stickmuster“. Die kleinen Sprenkel habe ich mit dem Stempelset „Timeless Textures“ in den Farben Taupe und Zarte Pflaume gestempelt. Für zarte Hintergründe stempelt man zuerst auf einem Schmierpapier 1-2 Abdrücke und erst dann auf den Kreis.

Der Stempel hinter dem Schriftzug stammt aus dem Stempelset „Work of Art“ von Stampin‘ Up! Wie man ganz leicht den kleinen Rahmen zusammenbauen kann, zeige ich gerne noch einmal während der nächsten Kreativen Stunde.

Bis bald!

Sukkulentengarten

Die Sukkulenten hatte ich ja vor ein paar Wochen schon einmal vorgestellt. Was soll ich sagen? Es ist wie ein Fieber… erst dachte ich, ich brauche das nicht und dann, dann packte es mich und lässt so schnell nicht mehr los. Sooooooo viele Verwendungsmöglichkeiten!

SU Sokkulentengarten Danke Karte

Die neuen Framelits Formen Stickmuster musste ich unbedingt noch einmal ausprobieren. Im Nu ist damit ein toller Rahmen um einen Stempelabdruck gezaubert. In dem Set sind vier runde Stanzformen, vier quadratische und vier ovale Stanzformen enthalten, die alle diesen kleinen „Stickrand“ mitstanzen. Für meine Karte verwendete ich die zweitkleinste Kreis-Stanzform.

SU Sokkulentengarten Liebeleien Danke Karte

Mit einem Reststreifen Designerpapier lässt sich flugs eine schöne Karte basteln. Für diese Karte bin ich in der Produktreihe „Sukkulentengarten“ geblieben und habe das gleichnamige Designerpapier genutzt. Ein weiteres Muster sieht man auf dem Foto im Hintergrund als „Rückwand“.

SU Sokkulentengarten Liebeleien Danke Karte stempel

Als Grundkarte wählte ich wieder meine Lieblings-Karten mit Umschlägen in Flüsterweiß. Sie sind schon zugeschnitten und mittig vorgefalzt, bringen den Umschlag gleich mit und sind schnell dekoriert.

Der Text stammt aus dem Stempelset „Von großer Bedeutung“, in dem es vor Allem darum geht, „Danke“ zu sagen. Eine Gelegenheit dafür gibt es ja immer. Bei der Konfirmation im April wird es sicher noch einmal zum Einsatz kommen.

SU Sokkulentengarten Danke Karte Liebelleien

Die Libelle stammt übrigens aus dem Framelits Formen Set „Li(e)beleien und wurde aus Pergamentpapier ausgestanzt. Das weiße Pergament von Stampin‘ Up! ist etwas dicker als das Handelsübliche, sodass die Libelle schön in Form bleibt, obwohl sie so filigran ist. Mit einem Gluedot aufgeklebt, bleibt der Kleber unsichtbar.

Stempelstammtisch – Herbstgrüße

Der Stempelstammtisch stand  noch ein letztes Mal für dieses Jahr unter dem Motto: „Herbstgrüße“.

Wir bastelten zwei Karten, eine mit dem Stempelset Vintage Leaves und eine mit dem Stempelset Herbstgrüße.

Die erste Karte ist nach langer Zeit einmal wieder „nur“ gestempelt. Passend zum Thema Herbst dürfen die Kartenränder etwas rustikal ausgefranst sein. Wenn die Schneideklinge im Papierschneider allmählich ausgetauscht werden möchte und das Papier eher reißt, als schneidet, dann ist es an der Zeit, Karten wie diese zu basteln. Damit spart man sich das Aufrauhen der Seitenränder. Ein kleines Augenzwinkern sei mir an dieser Stelle erlaubt.

2016_stammtisch-006

Wer es eher elegant mag und vor ein Bisschen Embossing-Aufwand nicht zurückschreckt, der wählt vielleicht eher die Variante „goldener Herbst“. Ich habe die Idee bei Jenni abgeschaut und nach meinen Vorstellungen abgewandelt.

Mein Ziel war es, mit möglichst wenigen Materialien und ohne BigShot-Unterstützung zu basteln. Die Karten waren Stammtischprojekte und wer das schöne kleine Lokal in Baunatal kennt, in dem wir uns treffen, der weiß, dass eine BigShot dort ständig im Weg wäre.

So entstehen aus besonderen Umständen besondere Ideen und für Anfänger finde ich gerade die zweite Karte super, weil man gar nicht viele Zutaten benötigt. Ein einziges Stempelset und nur zwei Stempelfarben. Ein Bisschen Glitzer und schon ist die Karte fertig.

Wer mag, bastelt sie einfach in seiner Lieblingsfarbe nach. Aubergine kann ich mir gut vorstellen oder auch Espresso.