Einladung zur Konfirmation als Effektkarte

Neulich am Stempelstammtisch bastelten wir eine Effektkarte wie diese. Ein paar Tage später saß ein Konfirmand in der Kunstschatzkammer, um die Einladungen für seine Konfirmation zu gestalten. Die linke Karte sei eher was für Mädchen meinte er. Er wolle lieber etwas Buntes. Bunt und fröhlich. Und so entstand die zweite Variante, die ich für meine Anleitung hier heute nutze.

Einladung zur Konfirmation Farbkarton Aubergine von Stampin Up

Den Falt- und Schneideplan gibt es hier als pdf-Dokument zum herunterladen und ausdrucken. Ich verzichte dafür in der Bildbeschreibung so weit wie möglich auf die Maße.

Zuerst einmal müssen alle Einzelteile zugeschnitten werden. Die kleinen weißen Karten nur dann zuschneiden, wenn sie bestempelt werden sollen. Die Teile, die mit einem Einladungstext bedruckt werden sollen, müssen natürlich erst gedruckt sein. Für diese Anleitung verwende ich Farbkarton in der Farbe Aubergine.

Einladung zur Konfirmation Mechanikteil Innenteil Farbkarton Aubergine von Stampin Up

Diese Abbildung zeit den Teil der Karte, den man als „Mechanik“ benötigt und eigentlich nicht sehen soll. Darum habe ich die gleiche Farbe gewählt, die auch die Karte hat.

Einladung zur Konfirmation Flipkarte Mechanik Aubergine Lila Stampin Up

Es wird nur ein Teil benötigt. in der Abbildung ist oben im Foto der geschnittene Karton mit den Falzlinien zu sehen und darunter, wie das gefaltete Teil aussieht, nachdem man alle Falzlinien einmal geknickt hat.

Damit die Karte sich gut öffnen und schließen lässt, müssen alle Falzlinien exakt gefaltet sein. Das klappt gut, wenn man mit einem Papierfaltwerkzeug (Falzbein) noch einmal alle Kanten nachfaltet.

Einladung zur Konfirmation Pop-up Karte Stampinup

Für den Mechanikteil beide Seiten wie in der oberen Abbildung nach innen falten, dass das große Dreieck mittig bleibt. Die beiden schmalen Enden des Kartons liegen nun als „Beine“ nebeneinander.

Flip Karte zur Konfirmation mit Stampin Up Farbkarton Aubergine

Das Dreieck dient als Klebefläche. Ich habe Flüssigkleber benutzt, da hier ein starker Halt gebraucht wird. Die Spitze des Dreiecks wird mittig direkt an der Falzlinie der Außenkarte eingeklebt.

Einladung zur Konfiramtion als Flipkarte mit Stampinup

Mit dem Falzbein kann das Dreieck gut angedrückt werden. Die Karte sollte jetzt schon einmal probeweise geschlossen werden, damit sie später nicht sperrt.

Einladung zur Konfirmation mit Stampinup Papier Aubergine Lila

Nun das Dreieck auf der zweiten Seite mit Flüssigkleber bestreichen und Karte schließen.

Einladung zur Konfirmation Kommunion als Stampin Up Flip Karte

Auch hier wieder gut andrücken. Die Karte sollte jetzt spannungsfrei geschlossen bleiben können.

Innenteil zuschneiden und Falzlinien vorbereiten. Ich nutze dafür den Papierschneider von Stampin‘ Up!, mit dem man schneiden und falzen kann.

Pop Up Konfirmationskarte Stampin Up Aubergine

Der Innenteil wird nur einmal benötigt. Die Abbildung zeigt wieder zwei Schritte in einem Foto. Oben ist der Zuschnitt mit Falzlinien zu sehen und im unteren Bildbereich wurde der Innenteil wie ein „W“ gefaltet.

Papier Trickkarte Stampin Up Bastelanleitung

Der Innenteil wird nun auf den Mechanikteil in die Karte geklebt. Wichtig an dieser Stelle: Klebemittel darf nur in den Ecken aufgebracht werden, wie in der oberen Abbildung zu sehen!

Effektkarte mit Stampin Up Farbkarton Aubergine

Die Enden des Innenteils sollen die Mechanik verdecken. Darum ist der Zuschnitt etwas breiter gewählt. Die Länge ist identisch.

Flipkarte Mechanik Innenteil Konfirmationskarte mit Stampin Up

Die Abbildung oben zeigt, wie die Rückseite jetzt aussieht. Mechanik und Innenteil schließen nach außen bündig ab, seitlich steht der Innenteil aber einige Millimeter über den Mechanikteil hinaus.

Die Karte sollte sich jetzt recht einfach schließen lassen. die Mechanik sorgt dafür, dass das Innenteil eingeklappt wird.

Konfirmationskarte als Effektkarte mit Stampin Up

Jetzt geht es an die Dekoration. Ich habe für die Konfirmationskarte die Vorderseite der Karte um etwa 1″ gekürzt. Klappt man die Karte auf, hat sie die Form eines Kreuzes. Für eine Konfirmation erschien es mit passend, wenn schon das Kreuz nicht als Symbol verwendet werden sollte.

Kreuz Karte mit Stampin Up und Alexandra Renke

Innen habe ich Flüsterweißen Farbkarton zur Dekoration der großen Kartenflächen verwendet. Der Schriftzug „Konfirmation“ stammt von Alexandra Renke.

Einladung zur Konfirmation Innen Kreuz und georgeous Grunge

Der Farbkarton in Flüsterweiß ist etwas dünner und glatter, als anderer Farbkarton und lässt sich hervorragend mit einem Drucker beschriften. Nach dem Druck wurde er passend zugeschnitten und passend zur Außenansicht der Karte bestempelt. Hier kamen die Stempelfarben Smaragdgrün, Osterglocke und Wassermelone zum Einsatz.

Viel Spaß beim nachbasteln!

Fensterschachtel mit Sukkulenten

Gastgeberinnen einer Stempel-Party sind ganz besondere Menschen, ihnen gebührt besonderer Dank für ihre Gastfreundschaft. Als kleines Dankeschön beschenkte ich meine Gastgeberinnen im Januar mit dieser neuen „Fensterschachtel“. Ja, sie heißt tatsächlich so. Wegen der kleinen Fenster, die man rundherum in die Seitenwände stanzen kann. Im Set kommen auch gleich drei verschiedene Muster mit der Schachtelstanzform mit.

Stampin Up Fensterschachtel mit Sukkulenten

Innen hinein passt ein LED-Teelicht und eine kleine, glänzende Überraschung von mir. Die Box ist ganz schön geräumig.

Den Deckel dieser Schachtel habe ich so gebastelt, dass man sie öffnen und neu befüllen kann. Das ich im Sukkulenten-Fieber bin, ist ja in den letzten Wochen unverkennbar gewesen. Also durfte auch in diesem Fall in der Dekoration das unverwüstbar kreative Grünzeug nicht fehlen.

Das Schleifenband gibt es während der Sale-a-bration-Aktion gratis und es passt perfekt zum silbernen Pailettenband.

Stampin Up Fensterschachtel mit Sukkulenten

Schade, dass uns der Farbkarton „Taupe“, aus dem ich die Schachtel bastelte im Sommer schon wieder verlassen muss. Er gehört zur InColor Reihe und die wechseln alle zwei Jahre. Die Zeit vergeht aber auch schnell…

Valentinstag 2017

Ich wünsche allen Verliebten heute einen schönen Valentinstag. Verbringt ein Bisschen Zeit miteinander und lasst es euch gut gehen!

Hier noch ein paar Ideen für kleine Geschenke…

Strohhalmbox mit Stampin Up Valentistag mit Gruß und Kuss

Die Strohhalmbox mit einer Kantenlänge von 6 cm für eine liebe kleine Überraschung. Um diese Schachtel zu fertigen, braucht es nur einen Papierschneider, mit dem man auch falzen kann, einen Bogen Farbkarton DIN A4 in Glutrot und ein Bisschen Geduld. Ach ja, und einen Strohhalm und ein Bisschen Dekotinnef.

Stampin Up Schachtel mit EPB und Gruß und Kuss

Kleine Schachteln mit Deckel, die ich mit dem EPB (Envelope Punch Board) Umschlagbrett aus jeweils einem Bogen 6″ x 6″ Designerpapier aus dem Block „Liebe Grüße“ gebastelt habe.

Goodies mit dem StampinUp Stempelset Geburtstagshurra

Die Mini-Leckereientüte geht auch noch kleiner, schmaler und mindestens so schön, wie in der „normalen“ Größe. Für eine kleine süße Überraschung gerade groß genug.

Habt einen schönen Valentinstag!

Abgehoben in den Wolken

Wenn es schnell gehen soll… genau! Dann geht es daneben. So griff ich mir die falsche Dose mit Embossingpulver und statt weiß und Glitzer kam transparent und Glitzer. Schade, so kann man den Text nicht mehr lesen. Verflixt.

Stampin Up Stempelset Abgehoben Heißluftballon

Vielleicht klebe ich ein Schildchen drüber… also flugs den Text nochmal mit schwarzer Stempelfarbe auf Flüsterweißen Farbkarton gestempelt.

Jetzt ist der Text lesbar… aber das Schild ist mir in einem Stück einfach zu groß!

Karte mit dem Stempelset und den Framelits aus dem Set Abgehoben von Stampin Up

Also habe ich erst einmal den Text auseinandergeschnitten und „Alles Gute“ dann mit einer der im Set enthaltenen Wolkenformen ausgestanzt. Ein paar Glitzersteine und schon ist die Karte gerettet!

Am Ende gefällt mir die Idee so sogar noch besser, als Weiß auf schwarzem Grund zu embossen.

Stempelset und Framelits Abgehoben von Stampin Up

„In den Wolken“ heißt das Set mit den Framelits für Wolken und Heißluftballons, „Abgehoben“ das zugehörige Stempelset.

Den Ballon habe ich mit einem Hauch von Abstand zur Grundkarte geklebt. Dafür einfach einige Gluedots zusammenrollen und auf den Streben des Fesselballons aufbringen.

Die Wolken ähneln denen auf meinen Flipcharts sehr – ob sie mir darum so gut gefallen?

Geschenkanhänger

Hab einen schönen, glücklichen Tag!

Zum Geburtstag schenkten wir letztend diese kleine Blumenampel. Das Schilchen des Blumenladens musste einem viel schöneren Geschenkanhänger aus einem Stück Farbkarton Flüsterweiß und einem gleichgroßen Stück Farbkarton Wasabigrün weichen.

Blumenampel mit Geschenkanhänger gestempelt mit Stampin Up Labeler Alphabet

Die „Blüte“, die oben ausgestanzt wurde, stammt aus dem Framelits Formen Set „Sokkulentengarten“, der Schriftzug aus dem Set „Thinlits-Grüße“. Erinnern Sie sich an den Beitrag von letzter Woche? Der Geschenkanhänger ist quasi das Negativ / der Rest Papier, nachdem der Schriftzug „happy“ anderweitig verwendet wurde. Eine gelungene Restverwertung, wie ich finde!

Geschenk Anhänger Happy Day mit Stampin Up Stempelset Labeler Alphabet

Da der Schriftzug so schnörkelig ist, habe ich mit den anderen Texten einen Kontrast schaffen wollen. Eine gute Möglichkeit eigene Texte zusammenzusetzen ist das Stempelset „Labeler Alphabet“. Jeder Buchstabe kann einzeln gestempelt werden. Da die Stempel aus Photopolymer und damit durchsichtig sind, und motivnah ausgeschnitten wurden, kann man auch ganze Worte auf einem Stempelblock zusammensetzen und dann in einem Stück stempeln. Häufig vorkommende Buchstaben sind in dem Set mehrfach enthalten.

Mini-Leckereientüte

Das Designerpapier „Liebe Grüße“ hat nur zwei Farben: Flüsterweiß und Glutrot. Eine frische, liebevolle Farbe, die hervorragend in die Zeit vor Valentinstag passt. Ich habe ein paar Projekte zusammengestellt, die auch auf einem Hochzeits-Buffet ein echter Hingucker wären. Ein Teil davon ist diese Mini-Leckereientüte.

Sending Love StampinUp Mini-Leckereienbox mit Designerpapier Liebe Grüße

Die Mini-Leckereientüte erscheint mir wie dafür gemacht. Das Designerpapier hat das Format 6″x6″. Von jedem Muster gibt es 6 Blatt.

Damit ich nicht zu viel Verschnitt habe, habe ich die Rückseiten der Tütchen aus einfarbigem, glutrotem Umschlagpapier gefertigt.

Sending Love StampinUp Mini-Leckereienbox mit Designerpapier Liebe Grüße

Passend zum Designerpapier gibt es das Stempelset „Mit Gruß und Kuss“, aus dem ich den schönen Schnörkel auf dem Etikett gestempelt habe.

Die Texte stammen aus dem Stempelset „Perfekt verpackt“. Perfekt ist ein gutes Stichwort: Ich fende es perfekt, wenn die Farben alle aufeinander abgestimmt sind. So kamen hier noch Stempelkissen und Stampin‘ Write Marker in Glutrot zum Einsatz und natürlich Flüsterweißer Farbkarton.

Sending Love StampinUp Mini-Leckereienbox mit Designerpapier Liebe Grüße

Da mir der Schriftzug in nur einer Farbe doch ein wenig trist erschien, kam Schwarz mit ins Spiel. Die super dünne Kordel habe ich bereits in anderen Farben gezeigt, diese hier ist passend zur Schrift schwarz.

So lassen sich aus 6 Blatt Designerpapier 6 Mini-Leckereinetüten basteln und es bleibt von jedem Blatt noch ein 2″ breiter Streifen übrig. Was damit geschehen ist, zeige ich in den nächsten Tagen hier.

 

Ordnung im Bastelzimmer

Die kleinen Stempelboxen sind genauso dick wie die großen, die ich hier vor zwei Wochen für die Grundausstattung vorgestellt hatte. Ich bewahre meine Nachfülltinte in den kleinen Schachteln auf, Klammern, Schwämme, Reißverschlüsse, Nadeln, Gummiringe, Büroklammern, Schrauben,… all den Kleinkram eben, der sortiert und übersichtlich schnell im Zugriff sein soll.

2017_02_Stempel_Box_Aufbewahrung02

Zwei kleine Boxen aufeinander ergeben genau die Höhe einer großen Box. So kann ich meine Schubladen optimal ausstatten und habe immer den Überblick, was wo hingehört. Wem die Idee mit den Nachfüllern gefällt, hier gibt es den Gratisdownload für die Einleger in die Schachteln.

2017_02_Stempel_Box_Aufbewahrung03

Wer ausschließlich im Regal Platz hat, kann die Boxen ebensogut stapeln. Die beiden kleinen Boxen haben kleine Rillen oben und unten, sodass die zusammengesteckt werden können und so mehr Stabilität haben. Die Stempelsets in den schmalen Hüllen passen in der Höhe exakt zu den breiten Holzstempelboxen. So passen Glitzerkram, die Materialkiste, Stempel und allerhand Kleinkram platzsparend und übersichtlich ins Regal.

So, jetzt husch ins Bastelzimmer und aufräumen!

Sukkulentengarten

Die Sukkulenten hatte ich ja vor ein paar Wochen schon einmal vorgestellt. Was soll ich sagen? Es ist wie ein Fieber… erst dachte ich, ich brauche das nicht und dann, dann packte es mich und lässt so schnell nicht mehr los. Sooooooo viele Verwendungsmöglichkeiten!

SU Sokkulentengarten Danke Karte

Die neuen Framelits Formen Stickmuster musste ich unbedingt noch einmal ausprobieren. Im Nu ist damit ein toller Rahmen um einen Stempelabdruck gezaubert. In dem Set sind vier runde Stanzformen, vier quadratische und vier ovale Stanzformen enthalten, die alle diesen kleinen „Stickrand“ mitstanzen. Für meine Karte verwendete ich die zweitkleinste Kreis-Stanzform.

SU Sokkulentengarten Liebeleien Danke Karte

Mit einem Reststreifen Designerpapier lässt sich flugs eine schöne Karte basteln. Für diese Karte bin ich in der Produktreihe „Sukkulentengarten“ geblieben und habe das gleichnamige Designerpapier genutzt. Ein weiteres Muster sieht man auf dem Foto im Hintergrund als „Rückwand“.

SU Sokkulentengarten Liebeleien Danke Karte stempel

Als Grundkarte wählte ich wieder meine Lieblings-Karten mit Umschlägen in Flüsterweiß. Sie sind schon zugeschnitten und mittig vorgefalzt, bringen den Umschlag gleich mit und sind schnell dekoriert.

Der Text stammt aus dem Stempelset „Von großer Bedeutung“, in dem es vor Allem darum geht, „Danke“ zu sagen. Eine Gelegenheit dafür gibt es ja immer. Bei der Konfirmation im April wird es sicher noch einmal zum Einsatz kommen.

SU Sokkulentengarten Danke Karte Liebelleien

Die Libelle stammt übrigens aus dem Framelits Formen Set „Li(e)beleien und wurde aus Pergamentpapier ausgestanzt. Das weiße Pergament von Stampin‘ Up! ist etwas dicker als das Handelsübliche, sodass die Libelle schön in Form bleibt, obwohl sie so filigran ist. Mit einem Gluedot aufgeklebt, bleibt der Kleber unsichtbar.

Grundausstattung 2

Darf’s ein Bisschen Glitzer sein? Aber gerne! Heute zeige ich meine „Glanz- und Glitzerbox“, in der ich jeweils eine Packung Strasssteine und Perlenschmuck aufbewahre. Ein Bastelmesser und eine kleine Pinzette sind sehr hilfreich, um die selbstklebenden Halbperlen oder Glitzersteine von dem Trägermaterial aufzunehmen.

Perlen und Strass Glitzersteine von Stampin Up in einer Stempelbox

Als Verpackung hat sich diese Stempelverpackung bewährt, in der normalerweise Gummi- oder Klarsichtstempel von Stampin‘ Up! geliefert werden. Letzte Woche Donnerstag stellte ich die großen, breiten Behälter vor, heute habe ich mich für die schmale Variante entschieden.

Glanz und Glitzer Box mit Stampin Up Stempelschachtel

In dieser Box bleibt der Glitzer während des Transportes da, wo er hingehört. Auch im Regal passt Glitzer jetzt zu den Stempeln. Alles ist immer schön übersichtlich und griffbereit ordentlich aufgräumt. Ein Augenzwinkern sei an dieser Stelle erlaubt… alle Bastler/innen wissen wohl, was ich meine.

Pinzette und Bastelmesser bekommt man im Drogeriemarkt und in anderen Warenhäusern sehr preisgünstig. Die Stempelboxen sind im Viererpack bei Stampin‘ Up! erhältlich. Den Einleger zum ausdrucken gibt es hier. Immerhin hat die Ordnung so eine Chance.

Es gibt noch eine weitere Größe dieser tollen Aufbewahrungsbehälter und die stelle ich dann nächsten Donnerstag hier vor.

 

Zum Geburtstag

Manchmal gibt ein Geschenkpapier den Ton an…

Bei einer großen Supermarktkette gab es im vergangenen Jahr Packpapier in verschiedenen Farben. Da konnte ich nicht widerstehen und deckte mich großzügig ein. Kann Frau ja immer mal gebrauchen…

Als wir kürzlich zum Geburtstag bei unserer Downline (=“Stempelkind“) Annika eingeladen waren, bot sich die Farbe für die Geschenkverpackung an. Der Farbton passt sehr gut zu dem Farbkarton zarte Pflaume.

Die Buchstaben auf dem Geschenk wurden mit den Framelits Stanzformen „große Buchstaben“ aus Flüsterweißem Farbkarton ausgekurbelt und auf das fertig verpackte Geschenk geklebt. Der Text „happy“ stammt aus dem Set „Thinlits-Grüße“ von Stampin‘ Up! Präzisionskleber ist hier eine feine Sache und eine Pinzette verhindert Klebefinger.

Willkommen Weihnacht trifft auf Stampin Up Pflanzen Potpourri

Ein Blütenkränzchen ziert den Deckel dieser kleinen Schachtel. Na ja, eigentlich ist es ja ein Weihnachtskranz… aber wer hätte das jetzt schon gemerkt, wenn ich es nicht verraten hätte? – Na, also!

Die Zauberformel heißt, mixe nicht mehr als drei-vier Farben, dann sieht das Ergebnis immer sehr professionell und stimmig aus. Hier habe ich Flüsterweiß mit zarte Pflaume und Savanne kombiniert. Ganz gleich, welche Formen miteinander kombiniert werden, solange man dem Farbschema treu bleibt, sieht es am Ende immer toll aus.

Stampin Up Zopfmuster Prägefoulder Cable Knit

Der zarte Naturton „Savanne“, den ich für den Kranz benutzte, findet sich hier im Unterteil der Schachtel wieder. Damit die Oberfläche Struktur bekommt, habe ich kleine Rechtecke zugeschnitten, mit dem Prägefolder „Zopfmuster“ und der BigShot geprägt und anschließend auf die fertige Schachtel aufgeklebt.

Da es draußen noch bitter kalt ist, finde ich die Kombination von Stickpullover und zarten Frühlingsfarben gerade extrem gut.