16. Dezember 2019 – Adventskalender

Mir scheint, die Tage im Dezember werden kürzer, je näher das Weihnachtsfest rückt. Die Karte, die ich heute zeige, entstand wieder für den Team-Karten-Adventskalender. Gebastelt und fotografiert habe ich sie im September, verschickt im  Oktober und seit Wochen sollte dieser Beitrag geschrieben sein… aber gut, dann eben heute auf die letzte Minute.

Oben im Bild seht ihr die Zutaten und die Vorbereitung. Ich habe die Karte zwölfmal für den Kalender gebastelt, einen Prototypen erstellt und dann den Rest des Farbkartons aus der Packung (nochmal 11 Karten) für das Kreativ-Buffet zugeschnitten.

Zuerst schneide ich alle Papiere zu, die ich benötige und stapele alles ganz ordentlich, damit ich später nichts mehr durcheinander bringe (kleines Schmunzeln). Für die weißen Innenkarten empfiehlt sich extrastarker Farbkarton in Flüsterweiß. Für das Titelbild reicht der flüsterweiße Farbkarton in der normalen Dicke aus. Meine Umschlagkarte ist in der Farbe Pfauengrün gehalten.

Coloriert habe ich mit Alkoholmarkern von Stampin‘ Up!, den Stampin‘ Blends. Dunkel-Olivgrün für die kleine Tanne, Hell-Olivgrün für den Schal. Hell-Chili für Schal und Mütze und Hell-Kürbisgelb für die Karottennase. Die Schatten setze ich gerne mit Hell-Savanne. Auf dem Foto oben zeige ich, wie ich mit einem Wink of Stella Pinselstift dem Schneemann zu einem Hauch Glitzer verhelfe. Schnee glitzert doch!

Ich verlinke die Bastelanleitung für diese Karte mit dem letzten Foto unten. Hier nur einig kleine Hinweise oder zusätzliche Erklärungen, die meine Mitbastlerinnen in der Kunstschatzkammer „auf der Tonspur“ bekommen haben. Wenn alle Innenseiten und das Cover fertig gestempelt und coloriert sind, klebe ich in einem ersten Schritt das Coverbild auf meiner Karte fest.

Auf dem Foto oben sieht man den kleinen Schneemann links nicht, weil er hinter dem großen, dicken Schneemann versteckt ist. Der große Schneemann wandert beim herausziehen der rechten Karte über die Karte und man entdeckt erst dann den kleinen Schneemann im Hintergrund. Damit das alles perfekt passt, klebe ich das Titelbild zuerst auf meiner Karte fest.

Hier habe ich noch einmal mein Titelbild innen neben den Mechanismus gelegt, damit ihr versteht, warum es zuerst festgeklebt werden muss. Innen verstecke ich zwei Magnete auf meinem Zellophanstreifen exakt an der Stelle, an der vorne der kleine Schneemann abgebildet ist. Wenn das Coverblatt festgeklebt ist, messe ich den Abstand des Schneemanns zur Außenkante meiner Karte und weiß dann, wohin ich innen die Magnete kleben muss. Und ja, es müssen zwei Magnete sein!

Würde man nur einen Magneten nehmen, würde sich der große Schneemann vorne seitlich drehen, sobald man die Karte mit den Magneten nach rechts herauszieht. Das möchte ich nicht. Mein Schneemann soll aufrecht stehend nach rechts über die Karte schweben!

Im Nächsten Schritt habe ich die Karte, die nach rechts aus dem grünen Umschlag herausgezogen wird befestigt. Sie schließt auf der rechten Seite mit dem Umschlag ab. Dann die linke Karte befestigen… klar, sie schließt an der linken Seite bündig ab.

Die Anleitung mit allen Maßen und einer Schritt-für-Schritt-Beschreibung bekommst Du mit einem Klick auf das letzte Foto. Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachbasteln.
Ach ja, die von mir hier verwendete Handstanze „Triostanze Elegante Ecken“ ist leider nicht mehr im Verkauf. Aber zum Glück bringt Stampin‘ Up! mit dem Frühling-Sommer-Katalog ab Januar wieder eine Handstanze in den Verkauf, die Dir eine große Hilfe für diese Karte sein wird.

So, ich packe jetzt noch die letzten Team-Weihnachtsgeschenke ein, damit sie morgen ihre Reise antreten können und verabschiede mich für heute von Dir.

 

4. Dezember 2019 – Adventskalender

Seit zwei Jahren übernimmt meine „Demo-Tochter“ Andrea die Organisation eines Team-Adventskalenders. In diesem Jahr haben sich auch Kundinnen und eine Stampin‘ Up! Demonstratorin aus einem anderen Team angeschlossen. Die beiden Projekte, die ich beigesteuert habe, stelle ich hier vor und dieses ist mein erstes Projekt.

15 Minuten Weihnachten in der Tasse - DIY kleine Geschenke eine Tasse Schokolade im Süßigkeitenröhrchen Reagenzglas basteln zu Weihnachten mit Stampin Up

In der Regel benötigt man ja für eine Weihnachtskarte einen Briefumschlag… meine Karte war dafür aber zu dick! Also bastelte ich eine kleine Schachtel. Praktisch, weil so noch einmal die Stanzform mit der Tasse und dem Tee-Schildchen zum Einsatz kam, um das Datum anzugeben.

15 Minuten Weihnachten in der Tasse - DIY kleine Geschenke eine Tasse Schokolade im Süßigkeitenröhrchen Reagenzglas basteln zu Weihnachten mit Stampin Up

Hier ist sie nun, meine kleine Auszeit in der Vorweihnachtszeit. Nimm‘ Dir doch wirklich die 15 Minuten Auszeit und genieße Deine heiße Schokolade heute einmal ganz bewusst ohne irgend etwas nebenbei zu machen. Schlückchen für Schlückchen Weihnachtsgefühl pur.

15 Minuten Weihnachten in der Tasse - DIY kleine Geschenke eine Tasse Schokolade im Süßigkeitenröhrchen Reagenzglas basteln zu Weihnachten mit Stampin Up

Im Inneren ist noch Platz für einige persönliche Worte. Wie wäre es, wenn Du diese Karte als Geschenk für eine liebe Freundin basteltst und ihr genießt gemeinsam 15 Minuten Vorweihnachtszauber? Hier ist meine Bastelanleitung für Dich… klicke auf das Foto unten und gelange zur pdf-Version.

15 Minuten Weihnachten in der Tasse - DIY kleine Geschenke eine Tasse Schokolade im Süßigkeitenröhrchen Reagenzglas basteln zu Weihnachten mit Stampin Up Stempelset Weihnachtstasse Tasse voller Vorfreude

Seit gestern läuft der alljährliche Ausverkauf zum Jahresende bei Stampin‘ Up! für die Produkte des Herbst-Winter-Kataloges. Der sicherste Weg deine Lieblingsprodukte noch zu bekommen, ist der Online-Shop.

Ausverkauf reduzierte Stempel und Stanzen Bastelbedarf Schnäppchen von Stampin Up 2019 Herbst Winter Kollektion

Gib bei Deiner Bestellung bitte diesen Hostess-Code an: XNATQWZF

Team- Karten – Adventskalender 23. Dezember 2018

Noch einmal schlafen… ja, es ist schon wieder fast soweit. Die vorletzte Karte in unserem diesjährigen Adventskalender habe ich gestaltet. Ich wollte unbedingt noch einmal das schöne Rentier stempeln. Okay. Weihnachtshirsch.

Diejenigen, die beim Teamtreffen dabei waren, werden das Motiv sicher wiedererkennen. Ich hatte die Päckchen für mein Team ähnlich verziert.

Das Designerpapier hat einen dezenten, kupferfarbenen Glanzdruck und wirkt sehr, sehr edel. Schade, dass es schon so schnell ausverkauft war.

Egal ob auf einer Verpackung oder einer Karte, ich finde diese Kombination sehr, sehr schön und wünsche euch einen glänzenden Tag. Lasst euch nicht von der Vorweihnachtshektik anstecken, die da draußen herrscht.

Nikolaus – abends in der Kunstschatzkammer

Bei uns in der Region ist es Tradition, dass Kinder am Nikolausabend von Haus zu Haus ziehen, klingeln und an der Tür kleine Weihnachtsgedichte oder Lieder vortragen. Für diese nette Geste werden sie mit Süßigkeiten belohnt. In der Kunstschatzkammer gibt es die natürlich immer ganz besonders nett  weihnachtlich verpackt.

Diese Tradition möchten wir sehr gerne weiter pflegen und sind gut vorbereitet. Natürlich sind wir darum zu Hause anzutreffen und lassen den Baunataler Stempel-Stammtisch einmal in der Kunstschatzkammer stattfinden.

Es gibt keine Vorgabe – bastel doch einfach ein paar weihnachtliche Ideen nach, die hier ausgestellt sind! Das Material haben wir sicher vorrätig.

Im Unkostenbeitrag von 6,- Euro sind alle Bastelmaterialien für zwei  Karten/Projekte enthalten. Werkzeug und Zubehör haben wir da; wer mag, kann aber auch seine eigene Ausrüstung mitbringen. Besonders Kleber, Schere und ein Schneidebrett sind von Vorteil.

Neue Gesichter sind uns ebenso herzlich willkommen, wie passionierte Stempler. Keine Sorge, hier findet man ganz schnell Anschluss und eine Menge neuer Freunde.

Wenn Du am Stammtisch teilnehmen möchtest, melde Dich hier an! Zuerst gibst Du an, wie viele „Eintrittskarten“ Du kaufen möchtest, dann öffnen sich weitere Eingabefelder. Du kannst also auch gleich Deine beste Freundin mit anmelden. Die Teilnahme ist nur nach bestätigter Anmeldung möglich!

Oben neben der Überschrift steht „kostenlos“. Das bezieht sich auf die Platz-Reservierung. Die Stammtischgebühr in Höhe von 6€ zahlst Du bar bei Veranstaltungsbeginn.

Die Anmeldung umfasst unsere Hinweise zum Widerruf entsprechend unserer Datenschutzerklärung zum Kontaktformular.

Gutschein – Heiter bis weihnachtlich

Heute Abend ist wieder Stempel-Stammtisch in Baunatal.
Kennst Du schon den Stempel-Stammtisch?

Wir treffen uns einmal im Monat um gemeinsam zu basteln. Ich denke mir dafür immer ein Thema aus und bringe alle Materialien mit, die wir zum basteln brauchen. Komm doch mal vorbei und mach mit! Such‘ Dir rechts einen Termin aus, der Dir passt und melde Dich einfach online an.

Der heutige Stammtisch ist zum ersten mal in diesem Jahr weihnachtlich. Na ja, ein Bisschen. Ich habe auch noch eine nicht-ganz-so-weihnachtlich-Idee dabei. Hier stelle ich euch aber mal die weihnachtliche Variante vor.

Eine kurze Bastelanleitung verlinke ich hier und später auch oben unter „Anleitungen“.

Gutscheinkarte Stampin Up Heiter bis weihnachtlich EPB

Das Schleifenband ist zwar nur Dekoration, muss aber bei der heutigen Kartenvariante geöffnet werden, um die Gutscheinkarte zu öffenen.

Gutschein Stampin Up

Als Stammtischprojekt entstanden, werden wohl in diesem Jahr einige meiner Weihnachtsgutscheine diese Form haben. Wenn ich einmal damit anfange, fallen mir noch mindestens 10 andere Varianten und Farbkombinationen ein.

Ja, ihr könnt bei uns auch Gutscheine für Stammtischbesuche oder VIP-Kurse oder Stampin‘ Up! Produkte kaufen. Ich bastele immer auch eine nette Karte zur Verpackung drumherum. Handgemacht und individuell.

Weihnchtskarte Gutschein Stampin Up Heiter bis weihnachtlich

Natürlich könntet ihr auch einfach einen Umschlag mit Geld an die Stelle des Gutscheins in die Karte einstecken… vielleicht möchte der oder die Beschenkte ja Weihnachten am Strand verbringen?

Um mehr Platz für ein paar persönliche Worte zu haben, habe ich bei dieser Variante innen noch eine Lasche eingeklebt und damit eine zweite „Innenseite“ geschaffen. In der Anleitung ist diese Variante nicht beschrieben. Das zeige ich Dir mal bei einer Tasse Tee in der Kunstschatzkammer.

Gutschein Geschenk Karte Weihnachten Stampin Up

Hier ist die Lasche noch einmal besser zu sehen. Ausgemalt sind die Moive übrigens mit den „Stampin‘ Blends“. Das sind Stifte mit alkoholhaltiger Tinte. Filzstifte, deren Farben schön ineinander verlaufen ohne die üblichen „Filzstiftstreifen“ beim Malen zu hinterlassen.

Weihnachtsmann Roller Stampin Up Stempel Karte Gutschein

Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachbasteln.

Melanie Wiederhold Felsberg Bastelkurs mit Stempeln

Stempelstammtisch – Weihnachten to go

„Weihnachten to go“ haben wir schon ganz oft gebastelt – in immer wieder neuen Varianten. Der LED-Technik ist es zu verdanken, dass die Variante 1-2016 sogar beleuchtet ist.

2016_10_26_stammtisch2

Die Schachtel ist ausnahmsweise mal nicht selbstgebastelt. Ich habe sie beim letzten Einkauf im schwedischen Möbelhaus in der Weihnachtsabteilung entdeckt und gleich großzügig eingekauft… kann Frau ja immer mal gebrauchen.

Für das Laternchen im Inneren der Box braucht man nur einen Streifen flüsterweißen Farbkarton. Ich habe ein DIN A4 Blatt in vier Streifen zu je 7,4 x 21 cm aufgeteilt. 1 Blatt = 4 Laternen.

2016_10_26_stammtisch

Am Stammtisch bestempelten wir den Streifen noch mit Sternen aus dem Stempelset „Weihnachtsstern“ und stanzten erst dann mit den Thinlits Formen „Sternenzauber“ zweimal das Lochmuster in den Streifen. Anschließend mit ein Bisschen  Abreißklebeband zu einer Rolle zusammenkleben und in der Mitte ein LED-Teelicht hineinsetzen. Schon ist die kleine Laterne fertig.

Damit aus der Schachtel „Weihnachten to go“ wird, kann man den Inhalt um Weihnachtsgebäck und -Tee ergänzen und noch ein kleines Gedicht dazu einpacken. Ein schnelles kleines Geschenk mit großer Wirkung.

2016_10_26_stammtisch3

Dazu bastelten wir diese Karte mit dem Stempelset „Tannenzauber“ und den passenden Thinlits Formen „Tannen und Zapfen„. Die Tannenzweige lassen sich mit den Thinlits in drei verschiedenen Größen ausstanzen und wir dekorierten sowohl die Karte, als auch die Schachtel damit.

2016_10_26_stammtisch4

Jede Teilnehmerin suchte sich noch ihr Lieblingsband zur Karte aus und die Zapfen bekamen mit „Wink of Stella“ noch einen goldenen Hauch Glitzer verpasst.

2016_10_26_stammtisch5

Ich bin ganz fasziniert, dass ich bei Stampin‘ Up! immer die passenden Farben Farbkarton zu den Produkten anderer Firmen finde. Der sandfarbene Karton passt zum Beispiel perfekt zu der Schachtel von … (dem Möbelhaus, das nicht genannt werden möchte). Ein Bisschen Gartengrün und ein Bisschen Olivgrün und ein Bisschen Espresso und schon ist die Karte passend zum Karton fertig. Eigentlich eine tolle Verwertung für Reste von grünem Farbkarton!

Der Trick für schöne Karten liegt tatsächlich in der Farbkombination. Verwendet man 3 bis maximal 4 Farben und bleibt dieser Linie treu, sieht das Ergebnis immer sehr edel aus.

Wie sagte eine Teilnehmerin gestern so schön: „da mache ich zu Hause mal gleich noch ein paar mehr von, das geht schnell und sieht toll aus.“

Viel Spaß beim Basteln!