Team- Karten – Adventskalender 24. Dezember 2018

Das letzte Türchen im Klein(e)Kunstschatzkammer Adventskalender stammt wieder von Kerstin Methe.

Der Umschlag ist schon sehr interessant in Form eines Hauses (oder Stalls) das erinnert an den Grund, warum wir Weihnachten feiern.

Ihre Karte macht es ebenso spannend mit der Banderole und dem Stern darauf. Ob das ein Hinweis ist? Kerstin hat den Stern in der Mitte mit silbernem Sternenstaub embosst. Wenn man das Pulver lange erhitzt, zieht der geschmolzene Kunstharz in das Papier ein und ergibt einen ganz geheimnisvollen Glanz.

Klappt man die Karte auf, öffnet sich in der Mitte ein Fenster, durch das die heiligen drei Könige zu sehen sind. Kerstin, ich bin begeistert! Die Weihnachtsgeschichte in einer Karte so darzustellen, das finde ich faszinierend und erinnert uns alle daran, diesen Tag besonders wertzuschätzen.